Lageplan | Tag der Helfer

Programm - Lageplan

 
Lageplan Details

 
  1. Police Cars
  2. BürgerIDEENBörse Delmenhorst
  3. Feuerwehr-Shop.de
  4. Feuerwehrshop.de
  5. KIT Wesernarsch
  6. BAI Sonderfahrzeuge
  7. Florian´s Feuerwehrshop
  8. Domeyer
  9. Rosenbauer
  10. Ellermann mit RedBoxx
  11. TRU Germany
  12. FNW Feuerwehrtechnik
  13. THW
  14. DRF Rettungshubschrauber Christoph Weser
  15. Bundeswehr
  16. Lukas/Vetter
  17. ADAC Weser-Ems
  18. Koopmann
  19. Holler-Kran
  20. Deutscher Verkehrssicherheitsrat – DVR
  21. Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst-Süd
  22. Die Seenotretter (DGzRS)
  23. DEKRA
  24. Jugendfeuerwehr Delmenhorst
  25. DRK Bremen
  26. DLRG
  27. Rettungshundestaffeln
  28. Stars for Kids-Hüpfburgen-Park
  29. Oldtimer
  30. Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst-Stadt
  31. Rettungs-Organisationen
Aktionsflächen

H: Landeplatz
A1: Aktionsfläche: „Übung“
A2: Aktionsfläche: „Hunde“
A3: Aktionsfläche: „Technik“

 

Marktplatz
  • Getränkewagen der DIVARENA
  • Bratwurst-Grill
  • Eiswagen
  • Fisch-Spezialitäten
  • Pommes und halbe Hähnchen
  • Asia-Imbiss
  • Schmalzkuchen
  • Ballwerfen für Kinder
  • Crepes
Das Film-, Vortrags- und Aktionsprogramm
 

Ablaufplan DIVARENA:

 

Filmvorführungen und Fachvorträge mit begleitenden Gesprächen
Moderation: Martin Scholz

 

11.30 Uhr: „Mit 100 km/h gegen den Baum“ – Crash-Test-Dokumentation der DEKRA
12.30 Uhr: „Kommissar Radke und die Rettungsgasse“ – TV-Beitrag
13.30 Uhr: „Unfallgefahr Kindersitz“ – Reportage
14.30 Uhr: „Unfallakte Lingen“ – Drei Tote bei Rettungswagen-Unfall
15.00 Uhr: Fachvortrag „„Löschwasserentnahme aus dem öffentlichen Trinkwassernetz“ (Tobias Krüger. Fa. Domeyer)
15:30 Uhr Vortrag: Der Seenotretter
16.30 Uhr: Verleihung des Zivilcourage-Preises „Alltagsheld 2017“

 

 

Ablaufplan Freigelände:
Moderation: Gerrit Schröder

 

Stündliche Vorführungen der Rettungshunde-Enheiten auf Aktionsfläche!

11.00 Uhr: Aufbau und Vorbereitungen der Verletztendarsteller für Großübung
12.00 Uhr: Großübung „Busunfall“ unter Beteiligung von Feuerwehr, THW, sowie DRK und JUH 
15.00 Uhr: Technische Rettung durch TRU
16.30 Uhr: Bergung und Rückbau unter Beteiligung von Bundeswehr und THW